Navigation

Kitzbüheler Grippetee

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Kitzbüheler Grippetee ist eine Teemischung mit schweißtreibender und hustenreizlindernder Wirkung.

Er wird angewendet bei fieberhaften Erkältungskrankheiten, bei denen eine Schwitzkur erwünscht ist, und bei Katarrhen der Atemwege mit Hustenreiz.

Die Anwendung bei Kindern unter 6 Jahren sollte nur auf ärztliche Anweisung erfolgen.

 

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Kitzbüheler Grippetee darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Bestandteile sind, insbesondere bei

bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Fenchel oder Sellerie.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Kitzbüheler Grippetee ist erforderlich

bei Asthma.

Beim Auftreten von Atemnot, hohem Fieber oder eitrigem Husten ist umgehend ein Arzt zu

kontaktieren.

Bei Anwendung von Kitzbüheler Grippetee mit anderen Arzneimitteln

Es sind keine Wechselwirkungen mit speziellen Medikamenten bekannt. Trotzdem wird ein Abstand von mindestens einer Stunde zwischen der Anwendung von Kitzbüheler Grippetee und der Einnahme anderer Medikamente empfohlen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Bisher gibt es keine Anhaltspunkte für Risiken bei der Anwendung von Kitzbüheler Grippetee in der Schwangerschaft und Stillzeit. Ergebnisse von Untersuchungen zur Anwendung während Schwangerschaft und Stillzeit liegen aber nicht vor.

Bei der Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist Vorsicht geboten. Die Anwendung sollte nur im Bedarfsfall und kurzfristig erfolgen.

 

Wie wird es angewendet?

Zur Einnahme nach Bereitung eines Aufgusses.

Für eine Tasse werden 2 Teelöffel Tee (ca. 3 g) mit siedendem Wasser (150 ml) übergossen, bedeckt etwa 15 Minuten stehengelassen und dann abgeseiht.

2 bis 3 mal täglich 1 Tasse frisch zubereiteten Tee langsam, schluckweise und möglichst heiß trinken.

Zur Unterstützung der Wirkung ist auf eine zusätzliche ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten.

Die Anwendungsdauer sollte nicht länger als 2 Wochen betragen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung von Kitzbüheler Grippetee haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

In Einzelfällen können allergische Reaktionen, Magenbeschwerden und Übelkeit auftreten. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine weiteren Nebenwirkungen bekannt. Bei sehr hohen Dosen kann es in seltenen Fällen zu Erbrechen und Durchfall kommen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt, oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

 

Wie soll es aufbewahrt werden?

Vor Licht und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

 

Weitere Informationen

100 g enthalten: Holunderblüten 28,58 g; Lindenblüten 21,42 g; Hagebuttenschalen 14,29 g; Fenchelfrüchte 21,42 g; Berberitzenfrüchte 14,29 g.

Reg.Nr. APO- 5-00052

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im August 2010

Zuletzt aktualisiert: 22.02.2021